Lord- Notfall

Neuigkeiten zu Lord:

Leider ist auch Lord zu einem unserer Sorgenkinder geworden. Eigentlich dachten wir unser Lord findet ganz schnell ein Zuhause wenn er erstmal aufgepäppelt ist ( er kam ja sehr verwahrlost zu uns), dem ist aber leider nicht so. Er war nach der entsprechenden Quarantänezeit in unserem Katzenhaus untergebracht, zeigte dann aber wieder gesundheitliche Auffälligkeiten und musste wieder in die Quarantänestation umziehen. Dort konnten wir die Ursache ausfindig machen. Lord leidet an einer Futtermittelunverträglichkeit und wir sind nach wie vor dabei auszutesten welche Sorten er verträgt und welche nicht. Andere Katzen mag Lord nicht und er kann ihnen gegenüber auch sehr garstig werden. Diese beiden Gründe führen dazu, dass er derzeit alleine auf relativ engem Raum lebt. Ein Zustand den es natürlich so schnell wie möglich zu ändern gilt. Da er vermutlich immer Freigang genießen durfte und auch einen großen Freiheitsdrang hat sollte er diesen wenn möglich auch im neuen Zuhause genießen dürfen. Andernfalls käme nur ein großes Haus oder eine entsprechend große Wohnung mit gesichertem Balkon/ Terrasse in Frage. Er kann sehr eigenwillig sein und setzt dann auch mal seine Krallen ein, ist aber gleichzeitig unheimlich menschenbezogen und genießt Schmuseeinheiten zu seinen Bedingungen. Er möchte beschäftigt werden, liebt seinen Futterball und sicherlich auch andere Intelligenzspielzeuge!

 

Lord wurde in einem sehr verwahrlosten Zustand als Fundtier bei uns abgegeben. Er ist ca. 2012 geboren.

Er sucht ein Zuhause in dem er nach Eingewöhnung unbedingt Freigang haben darf und in dem keine anderen Katzen leben. Er kann auch mal ein echter ” Stinkstiefel” sein und setzt seine Krallen und Zähne ein wenn ihm etwas nicht passt oder er sich bedrängt fühlt.  Daher möchten wir ihn nur in einen katzenerfahrenen Haushalt ohne Kinder abgeben.

Share Button